www.novarock.at





Aktuelle Zeit: 20.02.2019, 23:20
Foren-Übersicht » Das war das NOVA ROCK 2018 » Um eure Meinung wird gebeten!


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 11:55 


Offline

Registriert:
22.06.2018, 11:23
Beiträge:
2
Hallo! Ich habe in dem anderem Forum geschrieben, was ich gut fand, jetzt kommen leider ein paar Negativpunkte:

Zum einem: mein Vater und ich sind welche, die näher Wohnen, deswegen fahren wir immer Heim und kommen am nächsten Tag. Aber dass die VIP-Zufahrt dann komplett geöffnet wird, für Gegenverkehr (obwohl es eine eigene Ausfahrt gibt) finde ich nicht ok. Weiters, wieso wird nicht geschaut, dass die Besucher die zwischen den Camps und dem Parkplätzen ihre Sachen immer wieder holen oder wegbringen sind, dass sich diese abseits der Zufahrtsstraße bewegen? Wenn jemand mit einem Wagerl unterwegs sind, lass ich mir das einreden. Aber bitte für die nächsten Jahre schauen, dass die Zufahrt wirklich eine Zufahrt bleibt + Kennzeichnung Fußgänger (ab 2ten Tag von mir aus) und Zufahrt mit Kraftfahrzeugen, dass nicht immer alle überall laufen und man mit dem Auto auch wirklich mal weiterkommt.

Was ich auch nicht ok fand ist, dass der Merchandise Stand immer ziemlich schnell leer wird. Ja es gibt begrenzte Artikel oder begrenztes Lager, aber wenn ich mir anhören muss (3 Tage lang) es kommt eine neue Lieferung, dann sollte sie auch wirklich kommen. Ein guter Freund ist jeden Tag gleich bei Öffnung dort gestanden (meistens schon vorher), weil er etwas spezielles haben wollte, ist nach dem ersten Tag nicht mehr geliefert worden. Das kann nicht sein das bei einer Besucherzahl von Hausnummer 250.000 Besuchern Artikel für nur 50.000 Besucher bestellt werden und/oder geliefert werden. Am Kartenvorverkauf kann man ja errechnen wieviel man an Ware zur Verfügung stellen muss und anhand der letzten Jahre auch die Erfahrungswerte heranziehen. Das dürfte ja nicht so schwer sein.

Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!

So das waren meine 3 Negativpunkte. Nimmt sie hin, beachtet sie, macht was draus, ignoriert sie. Eure Sache. Aber ich komme dennoch gerne wieder :D

Rock on!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 22:23 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
21.05.2010, 11:08
Beiträge:
765
Wohnort:
Südburgenland
Cliff Burton hat geschrieben:
Thymm hat geschrieben:
Nachtrag zu Mitarbeitern, die alles dürfen:

nur mal angemerkt: das könnten auch band-member gewesen sein (von welcher band auch immer) ...
soll jetzt nicht bedeuten dass das OK ist, aber ab einem gewissen status ist's für die sec's im backstage auch net immer einfach zu kontrollieren.


Zugegeben, ich kenn von den meisten Bands die Mitglieder nicht. Nett waren sie auf jeden Fall trotzdem.
Is ja in diesem Fall nix passiert und ich hab mir notiert, dass ich nächstes Mal einen Access all Areas Pass brauch.

_________________
Ja, ich bin nachtragend...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 23.06.2018, 14:34 


Offline

Registriert:
18.06.2018, 14:35
Beiträge:
1
Die Duschen waren ja nicht euer Ernst, oder? Alle 5 Sekunden kein Wasser mehr. Das reicht nicht mal um mir Schaum aus den Haaren zu waschen. Und ohne Vorhänge? Meine Freundinnen und ich sind wirklich nicht gschamig, aber da die inneren Duschen immer besetzt waren, mussten wir uns zu den ganz außen stellen. Darauf dass du da in der Auslage stehst, hat wohl keiner von euch gedacht. Wir waren also das Futter für die Augen von lauter Angsoffenen und leider auch von widerlichen Securities. Mal davon abgesehen, dass diese für unsere Sicherheit zuständig sein sollten, was die sowieso weit verfehlen. Nein, sie stehen noch vor den Duschen und geilen sich an uns auf. Das ging so lang, bis ihnen ein Freund, der davor gewartet hat, gefragt hat, ob sie vielleicht ihre Qualifikationen als professionelle Spanner bei den Männern auslassen können. Also echt abartig!

Die Kontrollen zu den Bühnen werden von Jahr zu Jahr schlechter. Ein Bekannter hatte vergessen sein Taschenmesser auf dem Campingplatz zu lassen, es wurde gefunden und trotzdem wurde es ihm zurückgegeben er damit reingelassen. Er selbst hat gefragt: "Und glaubts ned, dass besser is, wenns den Leuten sowas wegnehmts?" Darauf hat der Security nur ein unfreundliches "Schleich di afoch" herausgebracht. 2015 ist bei Rise Against einer abgestochen worden und warum? Weil eure Securities zu dumm oder zu faul (ich denke ersteres!) zum kontrollieren sind!

Und dieses blöde Camelzelt mit seiner noch blöderen Musik und immerwährenden gleiches Playlist, ist eine Frechheit. Ich für meinen Teil, find ja das Silent and Clean was für Luschen ist, aber das ist echt unzumutbar!

Bei den Preisen für Getränke wird mir sowieso schlecht. Von Inflationsanpassung kann man da nicht reden. Ich hatte auf diversen Ottakringer-Zelten original 3-4 taffe Bedienungen. Der Rest war langsam, unhöflich und ungeschult. Und für diverse Dummheiten dann noch so viel Geld für ein Soda bezahlen, ist meiner Meinung nach ziemlich dreist!

Metal_Domi hat geschrieben:

Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!


Sie haben nicht nur unsere Politik beschimpft, sondern jede Art davon und besonders ihre eigene und sie haben Recht damit. Also kein Grund sie nicht mehr zu buchen. Jeder schreit wie kacke es ned is, aber wenns eine Band gradeheraus sagt, habt Ihr Probleme damit ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 23.06.2018, 19:24 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
20.06.2017, 21:57
Beiträge:
14
Metal_Domi hat geschrieben:
Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!

Naja wenn man tatsächlich damit anfangen würde Bands zu sperren, die über rechte Politik schimpfen müsste man schon mal 15%-20% der Bands sperren.
Würde sich das herumsprechen würden wohl 50%+ der bisherigen Bands das Festival boykottieren.

Man könnte die ärste bekannte Band vom nächsten Jahr ausladen und zusätzlich bestünde noch die Gefahr, dass Freiwild kommt.

Will man das alles riskieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 18:02 


Offline

Registriert:
11.03.2018, 18:10
Beiträge:
3
F**ki hat geschrieben:
Ich kam am Freitag direkt nach einer harten Verhandlung mit der Staatsanwaltschaft zum NovaRock. Als Background: Ich bin Rechtsanwalt und beschäftige mich gerade mit einem recht schwierigen Fall, bei dem eine ältere Frau im Krankenhaus während einem Herzanfall mehrmals den Schwesternknopf betätigte und keine Hilfe erhielt. Später stellte sich heraus, dass dieser von der Schwester Margit zuvor ausgesteckt worden war, zumindest behaupten das die anderen Bewohner des Zimmers. Einige Krankenschwesternkolleginnen geben ihr allerdings ein Alibi und sagen, sie könne ihn ja gar nicht ausgesteckt haben, weil sie seit dem Einstempeln am Morgen die Teeküche nicht verlassen habe. Schwierig. Jedenfalls ist die alte Frau nun geistig behindert und die Familie klagt das Krankenhaus und ausgerechnet ich darf das vertreten. Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich im Moment wirklich viel um die Ohren habe und mich eigentlich gefreut habe, das NovaRock dieses Jahr ohne lästige Zwischenfälle zu überstehen. Tja, es sollte mir nicht gegönnt sein ..


Ich kann dir zumindest bei dieser Sache helfen.

In Krankenhäusern geht sofort der Alarm im Schwesternzimmer los wenn man die Klingel austeckt. Den Alarm kann man auch mit dem normal grünen "Schwester ist im Zimmer"-Knopf nicht ausschalten sondern nur indem die Klingel wieder eingesteckt wird!
Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Und ich bin auf deinen Berricht nacht dem Nova19 jetzt schon gespannt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 15:23 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
04.12.2010, 15:11
Beiträge:
81
kurtjr hat geschrieben:
Tja, dann hatten wir natürlich auch das leidige Thema: Wo bekommen wir die Müllsäcke her?
Wir hatten zufällig welche im Caravan, welche wir dann im leeren Zustand (!!) abgeben mussten, um wenigstens 5€ zurück zu bekommen.

Die letzte Aussage der Dame die dort war setzte dem ganzen die Krone auf: "Hier liegt genug Müll rum, könnt ihr ja zuerst einsammeln!"


Naja, ich finde die Aussage nicht ganz so frech/falsch. Wir haben bis zum letzten Tag auch nicht genug Müll verursacht/gehabt. Sollte ja eigentlich eine positive Sache sein, aber damit kann man dann nicht für alle den Müllpfand zurückverlangen. Sind also auch auf nen kurzen Abstecher ins Feld rein und haben noch ein paar große Sachen (leere Paletten, 1,5 L Flaschen, etc.) in den Müllsack gepackt um ihn zumindest halbvoll zu machen. Hat 5 Minuten gedauert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 19:07 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
18.06.2013, 11:41
Beiträge:
39
Wohnort:
im schönen Kärntnerland
Metal_Domi hat geschrieben:
Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!


Dan fahr' mit Vaddern nächstes Jahr auf's Schwert & Schild, aber jammer hier nicht rum. Oder glaubst du etwa, die Ärzte halten nächstes Jahr wegen der Shitshow, die wir hier haben, die Schnauze? Es halten ohnehin schon zu viele in diesem Land die Klappe und nicken, weil sie sich unterm heimischen Fliesentisch verstecken, wenn der böse schwarze Mann im Fernseher kommt, da ist es eigentlich traurig, dass Bands auf einem Festival was sagen müssen.

Und wie The_Dude gesagt hat: Mir ist hundertmal lieber, Anti-Flag und Co. holen Leute auf die Bühne, als das wir die Schwachstrom-Gabaliers von Frei.Wild mit ihren Blut-und-Boden-Wohlstandsverwahrlosten auf dem Gelände haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 29.06.2018, 13:33 


Offline
Mister NOVA ROCK 2013
Benutzeravatar

Registriert:
15.06.2011, 15:40
Beiträge:
1950
Wohnort:
Minas Morgul
Herr Vorragend hat geschrieben:
Metal_Domi hat geschrieben:
Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!


Dan fahr' mit Vaddern nächstes Jahr auf's Schwert & Schild, aber jammer hier nicht rum. Oder glaubst du etwa, die Ärzte halten nächstes Jahr wegen der Shitshow, die wir hier haben, die Schnauze? Es halten ohnehin schon zu viele in diesem Land die Klappe und nicken, weil sie sich unterm heimischen Fliesentisch verstecken, wenn der böse schwarze Mann im Fernseher kommt, da ist es eigentlich traurig, dass Bands auf einem Festival was sagen müssen.

Und wie The_Dude gesagt hat: Mir ist hundertmal lieber, Anti-Flag und Co. holen Leute auf die Bühne, als das wir die Schwachstrom-Gabaliers von Frei.Wild mit ihren Blut-und-Boden-Wohlstandsverwahrlosten auf dem Gelände haben.


Absolute Zustimmung für Vadder und Herr Vorragend.
Außerdem habe ich keine Lust Menschen zu zensieren - und Musiker sind Menschen mit einer eigenen Meinung, die sich meist auch irgendwo in ihren Liedern widerspiegelt. Das ist total normal und absolut nichts worüber man sich aufregen müsste - zudem ist eine Politik, die man nicht kritisieren darf, ohnehin fragwürdig.
Ich bin sehr froh in einem Land zu leben, in dem Musiker auf einer Bühne schreien können, dass sie die Politik dieses Landers scheiße fänden - ohne verhaftet zu werden.

airhead hat geschrieben:
KamiKazeKazeKatze hat geschrieben:
Meine Rezission


Deine was?


Mein Wort, das ich offenbar nicht mehr schreiben sollte ohne noch mal nachzulesen WAS ich da geschrieben habe :lol:

TheDude hat geschrieben:
zimtcookie hat geschrieben:
Camel Lounge: [...]


Blackroseimmortal hat geschrieben:
Der Camel-stand [...]


Ich weiß zwar nicht warum ich jetzt einen Tabak-Produzenten in Schutz nehme, aber das Sponsoring hat sich sich dieses Jahr geändert. Winston heißt der Übeltäter.
Vielleicht war es auch eine False-Flag-Attacke und das "Cigarettes" wurde absichtlich in Camel-Schrift geschrieben, dass die Leute an Grant drauf griegen.


Das wäre mal "grandioses" Marketing - aber danke für die Info, ich hab angenommen es sei einfach wie die letzten Jahre Camel, wegen einem ähnliches Stand und derselben nervtötenden Mucke in ner quälenden Lautstärke :facepalm:


killerxniete hat geschrieben:

Die Kontrollen zu den Bühnen werden von Jahr zu Jahr schlechter. Ein Bekannter hatte vergessen sein Taschenmesser auf dem Campingplatz zu lassen, es wurde gefunden und trotzdem wurde es ihm zurückgegeben er damit reingelassen. Er selbst hat gefragt: "Und glaubts ned, dass besser is, wenns den Leuten sowas wegnehmts?" Darauf hat der Security nur ein unfreundliches "Schleich di afoch" herausgebracht. 2015 ist bei Rise Against einer abgestochen worden und warum? Weil eure Securities zu dumm oder zu faul (ich denke ersteres!) zum kontrollieren sind!



Sorry, aber dieses Jahr sind die Securities zwar wirklich viel schlechter und nachlässiger kontrolliert, aber ich weiß, dass 2015 einer Freundin ein E-Book-Reader am Eingang abgenommen wurde und ich selbst damals umkehren musste zum Zeltplatz um irgendwas zurück zu tragen, dass ich vergessen hatte abzulegen (ich glaube, mein Campingbesteck oder sowas) - also war das Jahr wesentlich besser.
Und wer wurde bitte bei Rise Against abgestochen?
Halte ich für ein Gerücht.

_________________
"Auf de Tischä!"
:icon_headphone_01:


Zuletzt geändert von KamiKazeKazeKatze am 29.06.2018, 14:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 29.06.2018, 13:39 


Offline
Mister NOVA ROCK 2013
Benutzeravatar

Registriert:
15.06.2011, 15:40
Beiträge:
1950
Wohnort:
Minas Morgul
Edit: Oben zwei Posts zusammen gefasst, zwecks Übersichtlichkeit.

_________________
"Auf de Tischä!"
:icon_headphone_01:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 18
BeitragVerfasst: 03.07.2018, 22:12 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
19.06.2018, 15:23
Beiträge:
6
Wohnort:
mordor
Metal_Domi hat geschrieben:
Hallo! Ich habe in dem anderem Forum geschrieben, was ich gut fand, jetzt kommen leider ein paar Negativpunkte:

Zum einem: mein Vater und ich sind welche, die näher Wohnen, deswegen fahren wir immer Heim und kommen am nächsten Tag. Aber dass die VIP-Zufahrt dann komplett geöffnet wird, für Gegenverkehr (obwohl es eine eigene Ausfahrt gibt) finde ich nicht ok. Weiters, wieso wird nicht geschaut, dass die Besucher die zwischen den Camps und dem Parkplätzen ihre Sachen immer wieder holen oder wegbringen sind, dass sich diese abseits der Zufahrtsstraße bewegen? Wenn jemand mit einem Wagerl unterwegs sind, lass ich mir das einreden. Aber bitte für die nächsten Jahre schauen, dass die Zufahrt wirklich eine Zufahrt bleibt + Kennzeichnung Fußgänger (ab 2ten Tag von mir aus) und Zufahrt mit Kraftfahrzeugen, dass nicht immer alle überall laufen und man mit dem Auto auch wirklich mal weiterkommt.

Was ich auch nicht ok fand ist, dass der Merchandise Stand immer ziemlich schnell leer wird. Ja es gibt begrenzte Artikel oder begrenztes Lager, aber wenn ich mir anhören muss (3 Tage lang) es kommt eine neue Lieferung, dann sollte sie auch wirklich kommen. Ein guter Freund ist jeden Tag gleich bei Öffnung dort gestanden (meistens schon vorher), weil er etwas spezielles haben wollte, ist nach dem ersten Tag nicht mehr geliefert worden. Das kann nicht sein das bei einer Besucherzahl von Hausnummer 250.000 Besuchern Artikel für nur 50.000 Besucher bestellt werden und/oder geliefert werden. Am Kartenvorverkauf kann man ja errechnen wieviel man an Ware zur Verfügung stellen muss und anhand der letzten Jahre auch die Erfahrungswerte heranziehen. Das dürfte ja nicht so schwer sein.

Last but not least: 2 -3 Bands, ich nenne jetzt Mal keine Namen, aber diese 2 - 3 Bands würde nicht mehr gerne am Nova sehen, erstens weil die nur am Schimpfen sind, und zwar die Leute, weil sie sagen, man müsse die Band schon dafür motivieren hier zu spielen, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte, Band sollte Leute motivieren zuzuhören und vor allem eine Band hat sogar unsere Politik aufs ärgste beschimpft. Ich persönlich bin auch nicht gerade für unsere Politik, aber es meine Politik von meinem Land und ich kann einfach bei einem Auftritt mit unterschiedlichen Besuchern unterschiedlichster Herkunft nicht sagen: " Ihr armen Säcke, Österreich tut uns wirklich sehr leid mit ihrer Sch*** Politik. Das geht einfach nicht. Das ist nicht akzeptabel. Schon gar nicht wenn ich Gast in einem Land bin. Absolutes No Go!

So das waren meine 3 Negativpunkte. Nimmt sie hin, beachtet sie, macht was draus, ignoriert sie. Eure Sache. Aber ich komme dennoch gerne wieder :D

Rock on!

wenn ich mich recht erinnere war das wizo was du meinst. ich find das absolut ok, vor allem ist das eine punk band, also war klar dass sie was sagen....man muss nciht ihrer meinung sein, aber das is bei solchen bands standard, dass sie was gegen rechte politik oder andere sachen sagen..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Uebersetzung von phpBB.de