www.novarock.at





Aktuelle Zeit: 20.08.2019, 04:52
Foren-Übersicht » Das war das NOVA ROCK 2019 » Um eure Meinung wird gebeten!


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 19.05.2011, 22:09 


Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert:
10.02.2006, 00:52
Beiträge:
6802
Wohnort:
hinterm keyboard
bitte nur wirklich SINNVOLLE & vor allem auch REALISIERBARE vorschläge abgeben - hab' das ganze mal wieder "katigorisiert".
versucht bitte die richtige kategorie zu nehmen - DANKE!

ZELTPLATZ :

PARKPLATZ :

CARAVANPLATZ :

GASTRONOMIE :

SANITÄRES :

KERNGELÄNDE :

TRANSPORT :

SECURITY :

ALLGEMEIN :


anmerkung der MOD's :
beschimpfungen & nicht zum thema passende postings werden kommentarlos GELÖSCHT!

_________________
"Ich glaube an den Gott des Gemetzels!"

kill 'em all!

Nutze die SUCHE!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Nachhaltiges Rohstoffmanagement
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 18:35 


Offline

Registriert:
17.06.2019, 17:45
Beiträge:
1
Heute morgen sah es aus wie auf einer Mülldeponie. Es wäre kurzsichtig den schwarzen Peter alleine den Festivalbesuchern zuzuschieben - auch das Orgateam kann viel dazu beitragen, dass die Plastikberge reduziert und Recyclingquoten erhöht werden. Einige Beispiele:

- Das viele Plastik der Hofer Filiale könnte zukünftig in einer Mulde vor der Filiale separat für eine Verwertung gesammelt werden.

- Mitgebrachte Zelte und Pavillons liessen sich anhand einer Pfandmarke mit einer vorgezogenen Entsorgungsgebühr belegen, welche beim Abtransport wieder zurück erstattet werden würde.

- Das Einweggeschirr aus Plastik oder Karton kann man durch Mehrweg-Pfandgeschirr und - Besteck ersetzen, in einem oder mehreren Gastroküchenspülern reinigen und wieder an die Essensstände verteilen. Wer es wegschmeisst, verliert den Pfand. So ähnlich macht ihr es ja sowieso schon mit den Trinkbechern.

- Es könnten Trennsysteme (Kunststoff, Lebensmittel, Metall, Restmüll) eingerichtet werden. Abfallberater passen auf, dass das richtige Material in der richtigen Tonne landet.

Maßnahmen wie diese können viel dazu beitragen, dass die Flächen nach dem Festival nicht zur Abfallldeponie werden. Und es werden nur diejenigen belastet, die massenhaft Abfälle produzieren und achtlos liegen lassen.

Für weitere Vorschläge könnt ihr euch gerne an mich wenden (meine Partnerin arbeitet als Rohstoffeffizienzbeauftragte für den Kanton Zürich in der Schweiz) oder - noch besser - bei Ökoprofit mitmachen (www.oekoprofit.at oder auf Youtube "Oekoprofit" eingeben). Ich bin sicher, dass das der einfachste und eleganteste Weg in Richtung weniger Abfall und noch mehr Sympathiepunkte für euch wäre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 22:24 


Offline

Registriert:
26.02.2014, 21:14
Beiträge:
250
GASTRONOMIE :
Das Gastronomieangebot in der App ist relativ unübersichtlich, gerade wenn man die Betreiber nicht kennt. Besser wäre es statt den Betreiber den Standnamen zu listen (z.B. Rock & Food statt Ludos Team) oder besser noch direkt nach Speisen listen.

CARAVANPLATZ :
Ticket für Caravan und Eintrittskarte bitte trennen. Das jetzige System ist nur verwirrend und mühsam. Zelthotel oder Glamping zahle ich ja auch extra und nicht mit der Eintrittskarte mit.

TRANSPORT :
Den Shuttle-Voucher anders lösen. Ein Papierbändchen auf einen 4-Tage Festival geht schnell mal verloren, gerade wenn man auch gerne mal duschen möchte.
Und ich weiß nicht wie viel Einfluss ihr darauf habt, aber der erste Sonderzug vom Festival zurück am Montag kam um 09:14 in Meidling an. Um 09:14 fuhr auch die Westbahn zurück nach OÖ ab. Vielleicht kann man die Sonderzüge so timen, dass die Leute auch ihre Anschlusszüge erwischen.

ALLGEMEIN :
Könnte man nicht eine Push-Notification für Cashless-Abbuchungen für die App einführen? Sollte technisch machbar sein. Leider wollen sich noch immer einige Schankkräfte ihr Trinkgeld beim Pfand aufbessern. Die Cashless-Registrierung funktioniert nach wie vor nicht wirklich reibungslos. Ich musste die Webseite im Browser ausführen und mir einen neuen Account anlegen, da beim bestehenden das Passwort nicht zurückgesetzt werden konnte. Dazu kam der unleserliche Code auf der Karte.


Zuletzt geändert von Onitenshi am 18.06.2019, 11:50, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 06:01 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
18.06.2013, 11:41
Beiträge:
42
Wohnort:
im schönen Kärntnerland
ZELTPLATZ: Bin Greencamper, was interessiert mich der Pöbel da hinten :lol: Nein im Ernst, im Gegensatz zum Chaos im letzten Jahr ausreichend Platz/weniger ausgegebene Tickets. Bitte so beibehalten. Nur der Ruhe-Aspekt leidet halt unter der Beschallung von der Foodcourt-Seite einerseits und dem Partyzelt andererseits ein wenig.

PARKPLATZ: Dass das Abfahrtskonzept... durchwachsen.... war, war wohl offensichtlich. Da sollte man halt ansetzen.

CARAVANPLATZ: Fahr nicht Caravan, also 0 Kommentar

GASTRONOMIE: Wie jedes Mal: Gibt's wirklich keine österreichischen Standler, die zu brauchbaren Preisen Essen anbieten können bzw wollen? Kann ja wohl nicht sein, dass es nur deutsche Restfleisch-Dönerbuden, etc gibt, die mit Aufschlägen von über 200% wirtschaften, und dass die Burgerbude mit ihren laschen Brötchen um 6+ Euronen in all den Jahren noch nicht von einem Mob niedergebrannt wurde, wundert mich immer wieder.

SANITÄRES: Von Seiten unserer Gruppe gab's nicht zu bemängeln. 10/10, würde auf den Komfort-WCs wieder ein Ei legen.

KERNGELÄNDE: Ein zweiter Eingang wäre vielleicht anzudenken - je nach Location des Zelts muss man mit dem einen Eingang einfach ziemlich mit der Kirche um's Kreuz wandern, was angesichts der Temperaturen nur wenig erquicklich war.

TRANSPORT: Sind selber angereist, also 0 Kommentar

SECURITY: Wie bereits im "Das war SCHLECHT"-Thread behandelt: Entweder die Securitys in den Vorschriften schulen oder die Vorschriften über Bord schmeissen. Gerade dieses Mal waren die Gelbwestler geradezu unbegreifbar nutzlos. Eingangskontrolle war de facto nicht vorhanden. Ins Kerngelände komm ich mit allem Möglichen rein, was laut Vorschriften verboten ist, am Greencamping laufen Leute rum, die keine Greencamper sind und an jeder Ecke brennt ein Gaskocher oder offenes Feuer, der VIP-Eingang war einfach als zweiter Eingang zu verstehen (ich bin kein VIP-Ticketholder und bin jeden Tag mehrmals einfach über den VIP rein, ohne ein einziges Mal auch nur am Banderl gecheckt zu werden).

Ich meine: Gerade das Kocher-Verbot halte ich für komplett unsinnig, das kann man getrost kippen. Das Flaschen-Reglement am Kerngelände ist auch primär als Umsatzhilfe für die Standln gedacht - das Sicherheitsargument ist dank der reichlich vorhandenen faustgroßen Steine am Gelände nur ein Feigenblatt. Aber bei den diesjährigen Kontrollen hätte man weiss Gott was reinschmuggeln können (Campingstühle sind ja noch harmlos, man stelle sich mal vor, jemand würde Schaden verursachen wollen) Es leidet halt das subjektive Sicherheitsempfinden, wenn sich Securitys lieber mit Besuchern zukiffen als ihren Job zu tun. Das Geld, was diese Hampeln kosten, kann man auch anderweitig investieren.

ALLGEMEIN: Vielleicht wäre eine zweite Greisslerei - oder noch großzügigere Öffnungszeiten - anzudenken. Eventuell zu beiden Enden des Food Courts?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 10:17 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
05.02.2007, 13:48
Beiträge:
1791
Wohnort:
50 km von den Pavillonia Fields entfernt
SECURITY:
bessere Schulung damit die zumindest so halbwegs FÜR IHREN BEREICH den Durchblick haben und auch den Dienst in einem diensttauglichen Zustand versehen, d.h. nicht schlafend oder bummzu. Vielleicht müssten das die Chefitäten der Secs auch mal ein wenig besser kontrollieren, was selbige da so treiben.

MÜLLPFAND:
entweder einfach 10€ drauf auf den Ticketpreis ODER die Mitarbeiter bei der Bandausgabe soweit schulen, daß sie Bescheid wissen wie es geht und auch alle einheitlich dieselben Informationen weitergeben. Die Mitarbeiter dort müssen ja echt nicht wissen wo die Wasserstellen sind oder wie das Line Up - aussieht, aber mit den Dingen, die sie persönlich regeln und verrechnen, sollten sie sich auskennen.
Meine persönliche bevorzugte Variante wäre dennoch: einfach Ticket 10€ teurer und fertig. Ende all der leidigen Diskussionen.

PARKPLATZ:
da das Nova nun mindestens bis 2026 dort bleibt, könnte man den verbliebenen holprigen Rand des Zufahrtsweges asphaltieren. VIP - Parkplatz bitte der Anzahl der verkauften Tickets anpassen - wie kann der schon "völlig zu" sein wenn man um 15:00 hinkommt?

VIP - Bereich:
bei der Red Stage WC's wären ein Hit. Warum ist der Red Stage - Bereich so extrem stiefmütterlich ausgestattet?

_________________
airhead hat geschrieben:
Wer ist From und warum nahm er die Leich', diese nekrophile Sau?


"Schau, der Mond versteckt sich vor Wanda!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 10:49 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
05.06.2019, 14:54
Beiträge:
7
CARAVANPLATZ :
- Beschallung von Caravan 1: Irgendwer hat dort (wie 2018 auch) eine Anlage aufgestellt, die so laut war, dass sie am S&C zu hören war, als wärs der direkte Campnachbar. Das Ding lief die ganz Nacht durch. Kann man das nicht irgendwie begrenzen - wenigstens die Lautstärke? Es müssen ja auch Leute daneben campen.

- Sperrmüllverbot besser kontrollieren.

- Zutritt zum Caravan und Campingelände kontrollieren. Es waren viele Leute ohne Bändchen und ohne Eintrittskarte da.

Silent&Clean:
- Generatoren waren teils früh ab 7 Uhr an. Bitte schickt auch mal nach den Hauptacts und bitte auch mal morgens bzw. tagsüber wen über das Gelände. Am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad ;-) Die Quads übertönen fast noch die lautesten Nachbarn.

- Professionelle Anlagen evtl. am S&C verbieten.

- Es waren nur halb so viele Dixis auf dem S&C als im letzten Jahr. Bitte wieder mehr davon!

- Zelten neben dem Auto - war das nicht verboten? Stellenweise standen pro Platz noch bis zu 4! Schlafzelte neben den "Caravans" aka VW Polo :wink:

GASTRONOMIE :
Die Getränkestände waren heuer überall eine Katastrophe. Egal ob am Kerngelände oder im VIP-Bereich. Es ging langsam und ahnungslos.

Das Fritzkola im VIP-Bereich war mit 0,5l angeschrieben. Gefüllt wurden die Becher mit einer 0,33l Flasche und Eiswürfeln. Als ich das Getränk ohne Eiswürfel bestellt habe, bekam ich mit etwas Glück den Becher etwas mehr gefüllt - Bis zum Eichstrich war es jedoch nie! An einem Ausschank wollte mir der Mitarbeiter auf die Reklamation hin sogar erklären, dass der halvolle Becher nunmal "eine Flasche" sei und er mir nicht mehr geben könne. Die Chefin der Bar (Im Zelt hinter der roten Tribüne) hat in dem Fall wenigstens richtig reagiert und dem Mitarbeiter gesagt, dass er den Becher ganz füllen müsse. An der Bar auf der roten Tribüne hatte mein Freund das Glück nicht. Die Bardame hat einfach behauptet der Chef sei nicht erreichbar und sie gebe nicht mehr als den Inhalt einer Flasche in einen Becher.

Nur 0,3l ausschenken, wenn 0,5l angeboten werden, das könnte man auch Betrug nennen.

Leider steht ausgerechnet auf den Getränkerechnungen kein Standbetreiber.

SANITÄRES :
s.o. Bitte wieder mehr Dixis auf dem S&C-Caravanplatz verteilen. Mehr WCs im VIP-Bereich. 3 Porzellanschüsseln für die männlichen Besucher sind zu wenig. Vor allem, wenn die dann auch noch mit technischen Schnickschnack ausgestattet sind. :lol:

KERNGELÄNDE :
Bitte stellt mehr Trinkwasserstellen auf. Gern mit mehr als einem Hahn pro Stand.

VIP Bereich:
Der Durchgang zwischen den Bühnen nach dem letzten Act auf der Blauen Bühne war jeden Abend gesperrt. Warum das? Könnte die "Fast Lane" nicht wenigstens bis ca. 30 Minuten nach Spielende offen gelasen werden? Dann sollte auch der letzte noch seinen Becher abgegeben haben.

Im VIP-Bereich wäre eine Trinkwasserausgabestelle schön.


SECURITY :
- Zutrittskontrollen zu den Bereichen einfach ein bisschen konsequenter. Auch am letzten Tag des Festivals.

- Abrisse der Tickets abtrennen. Bei mir wurde der Caravanabschnitt nicht abgerissen und ich hätte das Ticket noch mehrmals verwenden können.
Fast geheult hätte ich dagegen, als der Mitarbeiter bei der VIP-Bandausgabe das Ticket in der Mitte auseinandergerissen hat. Mein schönes Early-Bird Fanticket :(

ALLGEMEIN :

Es gibt eine ewig lange Liste mit Verboten. Ich fände eine "Erlaubt"-Liste fürs Kerngelände großartig.
Darauf könnte z.B. stehen:

Ausdrücklich erlaubt sind:
- Faltflaschen bis x liter
- Trinkbecher bis x liter
- Sonnencreme (keine Sprays)
- Desinfektionsmittel bis x liter
- Kaugummis
- Fruchtgummi
etc.

Alles in Allem war es ein feines Novarock 2019 mit etwas Luft nach oben :D

_________________
Jetzt lachen immer alle, und reißen ständig Witze. Wir sind nur noch am Badengehen, wejen die Hitze! Und ich find es wirklich scharf, dass ich das noch erleben darf!
DÄ - Hurra


Zuletzt geändert von ~M~chen am 18.06.2019, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 11:33 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
20.06.2017, 21:57
Beiträge:
22
ALLGEMEIN:

- Ich würds eigentlich wieder schön finden, wenn man wieder zurück zu drei Tagen gehen würde.
Vier Tage (+1) sind auf dem bekannten Gefielden schon etwas beschwerlich, vorallem weil sich täglich mehr Staub abtritt und das Gelände dadurch immer rauer wird.

- Nächstes Jahr bitte endlich die Cashless-Chips aufs Eintritts-Band wie beim fQ. Dann kann man die Top-Up Stations auch von Anfang an benutzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 12:34 


Offline

Registriert:
17.06.2019, 15:42
Beiträge:
7
GASTRONOMIE : im VIP Bereich mehr davon - dort was zu Essen zu bekommen gestaltet sich recht schwierig

KERNGELÄNDE : Red Stage VIP Bereich - kein vernünftiges WC, Blue Stage ist immer zu hören - unbedingt bessern!

ALLGEMEIN : Fußweg vom Parkplatz zum Eingang von den großen Steinen befreien - Verletzungsgefahr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 16:17 


Offline

Registriert:
18.06.2019, 10:15
Beiträge:
3
ZELTPLATZ :

PARKPLATZ : eventuell mit absperrband am boden kennzeichen wo wege freibleiben müssen damit niemand eingeparkt wird.

CARAVANPLATZ : ich weiß es gibt silend and clean, aber eventuell auch am normalen caravan eine ruhezeit einführen, sagen wir 1-6 uhr, jedesmal arg was für anlagen da aufgebaut werden und den ganzen platz beschallen

GASTRONOMIE : geschultes und ausreichendes personal hinter den bars. mehr von ständen ala alpenkebab, i eat vienna, leberkas.

SANITÄRES : bitte so beibehalten. duschen zwar temp mäßig unausgeglichen aber ja mei. um 3 in da früh a eiskalte dusche hält wach.

KERNGELÄNDE : bessere kontrollen. erlaubt uns offiziell einen vollen becher mitzunehmen, erlaubt uns offiziell eine faltflasche, 0,5 liter flasche oder so mitzunehmen. das wurfgeschoss argument zieht nicht, am gelände sind genug steine um eine burg zu bauen.

eine andere lösung für den wavebreaker als die metallplatten finden. die kanten die da enstanden sind und die verschraubung kann böse verletzungen verursachen.

TRANSPORT : -

SECURITY : geschulte und verantwortungsbewusste secus. einlass kerngelände war die schlechteste secu leistung in 8 x nova und 6 x FQ

ALLGEMEIN : ein bisschen regen :P eventuell mit einem tankwagen einmal am tag wie die wege spritzen? der staub war dieses jahr wahnsinn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschläge für's NOVA 20
BeitragVerfasst: 19.06.2019, 11:21 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
01.06.2017, 13:35
Beiträge:
28
ZELTPLATZ :
Ich würde mir am Zeltplatz eine Ruhezeit wünschen, wenigstens von 3-8 oder so, damit man wenigstens ein paar stunden Ruhe hat. Wir campten gegenüber von dem CBD Stand welcher am Samstag die Selben 2 Lieder bis 5 in der Früh gespielt hat. Nun gut das wäre ja nicht das Problem, aber der Stand hatte eine derartige Lautstärke, dass man trotz Ohropax nicht schlafen konnte. Es muss ja nicht die Beschallung in dieser Zeit komplett verboten werden aber eine angemessene Lautstärke würde ich mir wünschen.

GASTRONOMIE : Sowohl im VIP als auch im Campingbereich relativ zufrieden. Es war von der Qualität nicht schlechter als erwartet, allerdings wäre hier mehr Luft nach oben. Vielleicht findet man ja auch für den Campingbereich Regionale Firmen.

SANITÄRES : Top, musste nie Warten, außer wenn man im VIP Bereich auf das Hightech Klo wollte. Aber da waren auch die zusätzlichen Normalen Toiletten nebenan. Nachdem sich ja so viele beschwert haben, dass es ja nur 3 Toiletten gab, sollte man vielleicht die normalen Klos besser Beschildern ;)

SECURITY : War ja äußerst mies. Keine Kontrollen.... Mein Vorschlag wäre, es sowohl eine professionelle Firma für Einlass und vor der Bühne zu beauftragen und für die Restlichen Bereich wie jetzt auch Ordner zu engagieren.

VIP Bereich: Ich würde mir für die Red Stage dringendst etwas Schatten wünschen. Wenigstens ein Sonnensegel über der Tribüne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Uebersetzung von phpBB.de