www.novarock.at





Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 11:25
Foren-Übersicht » Das war das NOVA ROCK 2017 » Um eure Meinung wird gebeten!


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 22.06.2017, 16:15 


Offline

Registriert:
22.06.2017, 15:47
Beiträge:
4
* - die Bänder sind furchtbar - wenn Plastikverschluss, dann bitte zumindest ein flacher

* - Greencamper von Mittwoch bekamen ihren Müllbeitrag einfach nicht zurück


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 24.06.2017, 10:26 


Offline

Registriert:
01.02.2017, 21:15
Beiträge:
4
Band: ich glaub da wurde schon alles gesagt - trotzdem, bitte wieder das Band dass die letzten Jahre verwendet wurde
Dixis am Caravan: 6 Dixis pro eingezäunten Bereich ist DEFINITIV zu wenig. am Mittwoch wurden sie 1(!!!!) mal nur geleert. Mittwoch am Abend Stuhlgang konnte man vergessen, ausser man hätte sich auf einen Gupfen Scheiße gesetzt. Bitte mehr Dixis!

Den Greißler eventuell auf einen größeren Platz positionieren und dann auch gleich größer einplanen. 4 Reihen waren zwar vorhanden aber die Schlangen waren trotzdem immer ewig lange.
Mehr Frühstückstände am gesamten Gelände.
Komfort WC´s: bei den Klo´s hat man Seifen vergeblich gesucht. Hauptsache leere Spender waren vorhanden xD
Komfort Duschen: 6€ is schon sehr viel, dafür dass man dann drinnen nichtmal seine Sachen irgendwo hinlegen bzw hinhängen kann. Da wäre vielleicht auch gleich angebracht zu sagen, dass das Personal von den Duschen die Tür hinter sich schließen könnten. Bissl Privatsphäre wird man ja doch noch haben dürfen auf an Festival ^^
Und eventuell gleich anschreiben dass es Unisex Duschen sind. Das ist nämlich im ersten Moment nicht eindeutig da einem niemand sagt wo man rein gehen kann.

Die Getränkepreise im Kerngelände: Mir ist klar, dass die Preise den Getränke Anbietern überlassen sind, aber man muss dennoch ned unmenschlich werden und 5€ für 0,4 Liter Wasser verlangen.
Die Trinkwasserstellen im Kerngelände waren sehr schlecht gekennzeichnet und auch SEHR KLEIN und WENIG! Grad Mittwoch und Donnerstag wärs ned schlecht gewesen mehr zur Verfügung zu stellen.

Müllpfand: mir is egal ob 5 oder 10€. Das Problem mitn Müll wird man wohl nie in den Griff bekommen da immer a paar (bitte um Entschuldigung) gewaltige Sautrottln unterwegs sind denen alles egal is und alles am Boden schmeißen. Der Müllpfand kann 100€ betragen werden die Leute trotzdem noch ihren Müll am Boden werfen - LEIDER verlieren die Leute ihren gesunden Hausverstand sobald sie das Gelände betreten.

Die Anreise am Dienstag war eine Katastrophe!! Von mir Zuhause bis nach Nickelsdorf bin ich genau 50 Minuten gefahren. Und dann hat ein langer Stau begonnen. Bin durch Nickelsdorf durchgefahren und cirka 500 Meter nach Nickelsdorf ist alles gestanden. Von genannter Position bis ich endgültig am Caravan 1 war dauerte 5 (!!) Stunden. Für die selbe Strecke habe ich bei der Abreise 10 Minuten gebraucht, nur zum Vergleich.
Ich möchte hier noch kurz los werden was ich in dieser Zeit gesehen habe: Man musste über eine Brücke fahren um Richtung Gelände zu kommen. Bei der Kreuzung die zur Brücke führte stand 1(!) Polizist der den Verkehr, der aus 4 Richtungen kam, NICHT geregelt hat. Er hat alle einfach machen lassen so quasi "Mochts wos woits mir is egal".
Nachdem ich diese Hürde überwunden habe kam das nächste Problem und zwar wieder eine Kreuzung bei der die Polizei den Verkehr NICHT geregelt hat.
Dann ein Lichtblick am Horizont, der Feldweg, der zum Caravan Gelände führte, war in Sichtweite. Leider konnte man spätestens dann schon erahnen was eines der Probleme war, warum nix weiter ging.
Einer der Gründe: Bei Gruppen wo sich mehrere Leute im Auto befanden wechselte man sich mit dem fahren ab und JEDER der "Autofahrer" hat mindestens ein Promill im Gsicht picken gehabt. Auf das hat die Polizei übrigens auch nicht geschaut.
Sobald weiter vorne in der Schlange die Autos weiterfuhren, waren natürlich oben genannte "Autofahrer" nicht mehr in der Lage rechtzeitig aufzuschließen und somit hat sich alles verzögert.
Durch den ewig langen Stau habe ich leider am Dienstag "Die Spritbuam" im Jägermeister Zelt verpasst, was sehr schade war.
Eine Bitte an die Organisation: Man konnte ja eigentlich eh schon damit rechnen, dass am Dienstag ein Haufen Leute anreisen, wäre nicht schlecht wenn man da a bissl vorbereitet ist.

Ansonsten war´s ein super Festival, ich komm nächstes Jahr wieder :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 18:14 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
20.10.2007, 00:16
Beiträge:
4610
Wohnort:
Graz
Band: Das Material der Bänder und der Verschluss überhaupt sind wohl der größte Witz. Bei diesem Ticketpreis darf man sich wohl mehr erwarten (selbst kleine Festival schaffen das)

Toiletten: Am Caravan ein horror. Viel zu wenig Dixis, man musste sich wirklich ständig anstellen, dass war man schon besser gewohnt.
Am Gelände eine katastrophe. Soll mir mal einer die Logik erklären warum man bei steigender Besucherzahl die Toiletten reduziert! Und da braucht mir keiner erzählen das die Toiletten nicht reduziert
wurden! Gerade die Toilettensituation war am Nova im Gegensatz zu anderen Festivals immer sehr lobenswert aber dieses Jahr hat man hier mehr als einen Schritt zurück gemacht!

Bars: Gefühlt verbrachte man am Nova dieses Jahr die meiste Zeit mit anstellen. Ist halt schon ärgerlich wenn man ständig einen wesentlichen Teil der Bands verpasst nur weil das Personal unfähig ist. Klar
das es immer ein wenig dauert bei dieser Masse an Menschen aber auch hier hatte man den Eindruck das es schon mal besser funktionierte.

Caravanplatz: Wie kann es bitte sein das man Mittwoch Mittags fast keinen Platz mehr am Caravan 1 für 3 Fahrzeuge bekommt? Selbst die unmotivierten Securitys gaben zu das man hier überall Platzmangel
habe. Vielleicht könnte es ja daran liegen das bei der Frühanreise am Dienstag überhaupt nicht kontrolliert wurde, wer welches Ticket für welchen Caravanplatz hat bzw. ob man überhaupt ein
Caravanticket besitzt. Ich möchte garnicht wissen wieviele Fahrzeuge am Caravan 1 waren, die dort garnicht hingehörten!

Cashless: Hierzu wurde ja eh schon genug gesagt, auch in unserer Runde gab es kaum jemanden der nicht beschi**en wurde. Da ging es zum Teil schon um ordentliche Beträge. Hier sollte unbedingt etwas
unternommen werden den das ist schlicht und einfach Betrug was hier betrieben wird (mir ist schon klar das die Veranstalter hierfür nichts können, aber es sollte etwas dagegen unternommen
werden)
Weiters finde ich es eine Frechheit das man im Vorfeld schreibt das man seine Karte (Onlinebestellung) an jeder Hauptladestation abholen kann, dies dann aber nicht so ist. Man musste vom Caravan
zum Haupteingang latschen wo man sich in der sogenannten "Fast Lane" ewig anstellen durfte. Meine Freunde die ihr Geld vor Ort aufgeladen haben waren weit schneller als ich und tranken bereits
ihr erstes Getränk vor der Bühne als ich nach ca. 45 Minuten meine Karte in Empfang nehmen durfte. Das war bestimmt das letzte mal das ich mich im Voraus darum bemüht habe - toller Service!!!

Abreise: Das die Autobahn gesperrt war, dafür konnte niemand was. Aber es ist einfach unverständlich das es bei der Abreise nirgendwo Personal gab die den Verkehr regelten und man die Besucher einfach sich
selbst überlies. Aber egal, die Kohle hat man ja eh schon da gelassen (so zumindest mein Eindruck)

Fazit: Dies war nun mein 9. Nova Rock und organisatorisch gesehen das mit Abstand schlechteste in meinen Augen. Die ganzen Tage wurde ich den Eindruck nicht los das man fast überall einen Schritt zurück
machte anstatt vorwärts. Irgendwie habe ich das Gefühl das man auf Kosten der Besucher immer mehr einspart um mehr Profit daraus zu schlagen. Schade das es in diese Richtung geht. Nächstes Jahr
werde ich dem Nova jedenfalls fern bleiben und ich hoffe das man positivere Berichte hört und liest.

_________________
http://www.lastfm.de/user/AnalCaptain
24.10. Beatsteaks
18.11. Broilers
01.12. Broilers
22.02. Kraftklub
1.-3.6. Rock am Ring
13.-15.7. Mighty Sounds Festival


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 27.06.2017, 10:01 


Offline

Registriert:
31.05.2005, 22:11
Beiträge:
2
Das meiste wurde schon gesagt... war mein 11 (!) Nova in folge. Vieles war wie immer gut. Das Festival scheint aber jetzt wirklich zu stagnieren.. irgendwie bemerkt man keine Energie mehr etwas verbessern zu wollen.
Und es sind fast immer die gleichen Themen die dem Veranstalter anscheinend wirklich egal sind.

Toiletten: Viel zu wenige. Überall! Selbst im VIP Bereich ab Tag 2 horror, vor allem für die Frauen.

Cashless: Betrug an jeder Ecke durch das Personal. Und da ist der Veranstalter natürlich nicht aus der Verantwortung zu nehmen. Sowas darf einfach nicht sein. Es ist einfach nicht lustig jedes mal alles bis aufs letzte zu kontrollieren... Das App am Handy hat auch zu 99% nicht funktioniert.

Security: Wie immer... fast alle komplett planlos. Weder wussten die wo die nächste Cashless-Station ist welche funktioniert (nachdem immer wieder welche zu gemacht haben, auch super ärgerlich), noch konnten alle deutsch.
Einige wenige waren sehr nett und hilfsbereit. Vor allem jener beim VIP Eingang Red-Stage.

Staub: War heuer zwischendurch nicht mehr auszuhalten und ich bin da echt nicht zimperlich.

Sound: Der Sound auf der Blue war die meiste Zeit grottenschlecht. Mir kam der Sound auf der Red viel besser vor. Sound auf der Blue VIP Tribüne konnte man sowieso vergessen, warum wurden die LS dort nie vernünftig in Betrieb genommen wenn sie schon dort sind? Die wenigen Male wo das war, waren sie nur am überschlagen als ich dort war.

Abreise, Müllpfand (wirklich jedes Jahr das gleiche, vor allem für VIP), das billige Bandl... alles schon mehrfach erwähnt. Irgendwann verliert man die Lust daran wenn man merkt dass sich fast nichts mehr positiv entwickelt sondern eher ins negative..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 27.06.2017, 13:22 


Offline
Benutzeravatar

Registriert:
21.05.2010, 11:08
Beiträge:
554
Wohnort:
Südburgenland
Dinge, die mir negativ aufgefallen sind, mich aber nicht zwingend persönlich betroffen haben.
Vorweg möchte ich anmerken, dass das mein 9. Nova war (inkl. 2005 :icon_banging_head_04: ), ich somit quasi "Novarocker der 1. Stunde" bin und ich auch nächstes Jahr wieder kommen werde. Ich hoffe aber doch, dass einige Probleme, die hier im Forum auftauchen, ernst genommen und auch bearbeitet und verbessert werden!

Band: Eh schon alles gesagt. Ich entferne meine Bänder nach den Festivals immer, somit ist das Aussehen/Design für mich kaum ein Thema.
Lustiger Zusatz: Wir haben unsere Bänder (bzw. den Verschluss) mit Gaffa fixiert, damit sich nichts enger ziehen kann. Jemand aus der Gruppe einer Freundin musst das Gaffa abnehmen, bei der Kontrolle, weil vermutet wurde, dass sie ihr Band "gefunden" hätte und sich nur drauf geklebt hat! Hauptsache darauf wird geachtet!

Toiletten: Ich weiß nicht obs nur gefühlt war, aber mir kam es so vor, als gab es weniger WCs, vor allem welche mit Wasserspülung (ich hab die gar nicht gesehen, mir wurde aber gesagt, dass am Kerngelände werlche gestanden hätten)

Wasserstationen: Wieviele gabs da? Eine pro Stage? Zwei? Bei jeder der Stationen musste man ewig lange warten und dann kommt noch der freche Hinweis über die App und die Website, dass man nicht vergessen soll zu trinken. Das ist schon fast Verarsche...

Cashless: Eines Vorweg: Von uns wurde niemand beschissen! Das Problem lag an der "Fastlande" ich musste länger warten, als meine 4 oder 5 Freunde, die ihre Karte dort geholt und dort erst geladen haben. Was ist daran bitte fast?

Bescheißen beim Laden: Vor 3 oder 4 Jahren hab ich das schon mal angemerkt. Beim Laden wurde ein Freund gefragt, ob er schon den neusten Trick kennt (oder sowas in der Art), daraufhin hat sich der Typ hinterm Tresen beim Geld zurückgeben 2€ eingesteckt.
Heuer war das so, dass beim Bierkauf dann einfach ein paar Dosen entfernt wurden und unter den Tresen gestellt wurde. Wenn man darauf Aufmerksam machte, wurde man auch noch beleidigt.
Wieso geht gegen sowas niemand vor? Auch wenn der Laden nicht direkt vom Veranstalter betrieben wird, ist dieser auch mit in die Verantwortung zu ziehen! Vor allem, wenn das öfter passiert!

Kontrollen am Campingplatz: Gab es nicht. Am VIP Campingplatz waren "normale" Leute, weil das einfach niemand interessiert hat. Die sind einfach rein und haben ihr Zelt aufgeschlagen. Fertig. Grundsätzlich kann mir das ja egal sein, aber wenn sowieso schon kein Platz ist, dann sollte zumindest auf sowas schon geachtet werden.

Caravan: Von mehreren Seiten hört man, dass, vor allem am Dienstag, niemand kontrolliert hat, auf welchem Platz wer parkt. Also wenn ich ein Caravan 1 Ticket habe und dort nicht parken kann, weil sich niemand schert zu kontrollieren, ob wirkliche alle richtig sind, wäre ich echt angepisst.

Geländegröße: War das Gelände heuer gleich groß, obwohl einige tausend Menschen mehr waren? Mir kam heuer irgendwie andauernd, alles überfüllt vor, so als gäbe es weniger Platz.

Handyapp: App hat grundsätzlich funktioniert, Cashless hat aber absolut nicht geklappt. Bei meinem Bruder hats geklappt, der hat dann sicherheitshalber meine Karte seinem Account hinzugefügt. Egal ob iOS oder Android, es hat nur bei sehr wenigen funktioniert, die Karte zu personalisieren. Auf nachfrage bei der Cashlessstation wurde uns gesagt, dass die Server überlastet sind, wir sollen es einfach später probieren. Wir haben uns das Geld dann am letzten Tag auszahlen lassen. Sicher ist sicher, wenn schon kaum was funktioniert...

Security: Grundsätzlich sehr freundlich. Einmal hab ich sogar welche am VIP Campingplatz gesehen!
Bin zweimal beim normalen Eingang rein und hab einmal einen der 3 oder 4 Metalldetektoren erwischt. Sec. hat mich "gescannt" und alles hat gepiepst. Mit einem Lachen meinte er "Ah, scha wieder so einer! Davon hatten wir heute schon ein paar! Geh rein." Ah eh... Kam mir das nur so vor, oder wurden nur Männer gescannt?
Abgetastet wurde ich übrigens auch nicht. Am letzten Tag wurden nur meine oberen Hosentaschen einmal kurz betastet, ohne nach zufragen, was das eigentlich ist, das ich da eingesteckt habe.
Anmerkung: Die VIP Securities haben einen super Job gemacht! Dort wurde ich immer abgetastet und gecheckt!

Rucksäcke, Dosen, Flaschen: Das war ein schlechter Scherz, oder? Im Wavebreaker waren Leute mit Trekkingrucksäcken, am Kerngelände Leute mit Dosen oder Leute mit 1,5L Plastikflaschen. Warum vorher "Panik" machen, wenn dann sowieso nix kontrolliert wird?

VIP Bereich: Auch heuer wurden Leute einfach wieder rauf gezogen. Zwar weniger, aber doch. Positiv: es wurde einmal (zufällig? kurz darauf) plötzlich auf der VIP Tribühne kontrolliert.

Mobile Verkäufer: Habe heuer am VIP Campingplatz keinen einzigen Eisverkäufer und keinen einzigen Kaffeeverkäufer gesehen. Schade, ich mag den Eiskaffee echt gerne :(

Wurfgeschosse: Nachwievor, faustgroße Steine am Kerngelände. Kann man wohl schwer was dagegen machen, ist mir schon klar. Trotzdem eine Gefahrenquelle.

Informationsfluss: Einige Infos, sowie der Onlineshop gingen erst wenige Tage vorher online. Und nein, es reicht NICHT, wenn "eh alles ma 1. Tag da is". Viele Infos wurden erst sehr spät raus gegeben. Viele Infos wurden falsch raus gegeben - verschiedene Quelle haben verschiedene Infos raus gegeben. Viele der Infos erwiesen sich im Endeffekt als nicht richtig, bzw. wurden vor Ort einfach nicht eingehalten/durchgeführt.
Einige negative Dinge wurden einfach still und heimlich durchgeführt und dann mit irgendwelchen Sachen kaschiert. Ottarocker kostet um 50%!! mehr (50 Cent klingt jetzt als Betrag ned so viel, aber wennst dann statt 24€ auf einmal 36€ zahlst, is das was anderes) - Erklärung gabs keine (ernsthafte), öffentliche Kundgabe auch ned, es wurde einfach bei den FAQ still und heimlich abgeändert und damit sich niemand aufregt, gabs dann das Gewinnspiel/Event mit den Gewinncodes.
Da wirst schon beim Laden beschissen, aber hey, dafür darfst du mehr zahlen...

Facebook: Das Verfassen von Beiträgen wurde gesperrt, somit war das Finden von Informationen sehr schwierig - einige interessante/wichtige Infos wurden als Antwort auf Kommentare abgegeben...finde die Mal...

Uninformiertes Personal: Selten, dass dir irgendjemand auf eine Frage eine Antwort geben konnte, wennst ned grade zum Infostandl gehst ;)
z.B. war man sich uneinig, in welche Getränke denn jetzt Eis gehört oder nicht, ob Redbull Cola nun Cola ist oder ein Energydrink, was, wie, in welchen Bechern ausgegeben werden durfte, welche Becher man zurücknehmen darf, etc. Großteils zwar nur Kleingkeiten, aber lästig. Viele Secs. wussten nicht, welche Bänder was waren oder mit welchem Bändern man in welche Bereiche durfte... (die Secs. im VIP Bereich haben dort a Liste hängen zum Nachschaun, warum kann man sowas ned jedem geben?)

Ich habe leider das Gefühl, dass die Tickets jedes Jahr teurer werden, aber nicht mehr geboten wird.
Leider wissen wir ja nicht, um welche Beträge es hier geht und wo, welche Gelder hinfließen.

Fehler dürfts behalten, mag ned korrekturlesen...

_________________
Ja, ich bin nachtragend...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 03.07.2017, 19:10 


Offline

Registriert:
14.06.2016, 08:37
Beiträge:
3
- Bänder: der Plastikverschluss geht ja mal gar nicht.

- Müllpfand: Ihr könnt mir nicht ernsthaft erklären, dass die Müllräumung zwischen 1-2 Millionen kostet

- Ottarocker: Zugegeben waren die um 1€ schon sehr billig, aber 50% mehr ist schon heftig

- Preise am Kerngelände: dazu muss ich jetzt nichts sagen, oder ?

- Kontrollen: eine 0.5l Plastikflasche stellt eine Gefahr dar, Kiloweise Steine sind dagegen egal...

- Kontrollen 2: Mehr Kontrolleure beim Kerngelände, dann gucken die vllt auch genauer

- WC's: Wie klein kann man Klos eigentlich bauen ? Mit langen Füßen ist das ganze wohl ein schlechter Witz

- Wasserstellen: Mehr. VIEL mehr

- Ihr, die Moderatoren und Veranstalter: Das was hier gesagt wird ist seit JAHREN das selbe, aber Statements gab es noch nie dazu... wird mal Zeit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 04.07.2017, 10:35 


Offline

Registriert:
15.01.2014, 17:53
Beiträge:
3
Hallo,

war mal wieder ein mega geiles Nova, mein 6. und sicher nicht das Letzte, großes Lob.

Was mich ärgert:

Die Bandausgabe am Dienstag:
es war nur 1 Zelt geöffnet, in dem waren nur 3 Leute um die Bänder auszugeben. Die waren natürlich hoffnungslos überfordert. Die anreisenden Leute sind nach der Reihe in der Warteschlange umgefallen wegen der Hitze. Bitte nächstes Jahr auch am 1. Tag beide Zelte besetzten und mehr als 3 Leute reinstellen damit das ein wenig schneller geht. Oder vl. dort eine Wasserstelle oder Wasserwerfer weil die Leute da immer am Limit sind mit dem ganzen Gepäck und dem langen warten in der Hitze.

Der Camel-Dancefloor:
VIEL, VIEL zu laut, am Zeltplatz bebte der Boden noch, ausserdem schlechter DJ, schlechte Übergänge und unpassende Musik und es schlägt sich auch sehr mit der Musik vom Partyzelt. Das ist wirklich JEDEM den ich getroffen habe negativ aufgefallen. Schlafen war wirklich nur mit 3 Promille möglich. Bitte nächstes Jahr weiter weg vom Campingplatz oder zumindest irgendwann mal ein Ende in der Nacht, oder zumindest ein wenig leiser.

Personal:
das Personal (vor allem in den Ottakringer- und Kaffeezelten) war wie immer äussert unorganisiert. Wenn die ein wenig besser zusammenarbeiten würden wären die Schlangen nur halb so lang. Ausserdem wurden uns des öfteren Getränke doppelt verechnet und ohne zu fragen Trinkgeld abgebucht. Wäre super wenn man das zu dem jeweiligen Kassierer zurückverfolgen könnte.

Sonst super Geil, nur kommt mir vor das die Bands von Jahr zu Jahr leiser werden, oder ich immer schwerhöriger ;)?.

Beste Grüße und rock on!!!

Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das war SCHLECHT am NOVA 17
BeitragVerfasst: 14.07.2017, 00:14 


Offline

Registriert:
12.03.2014, 11:21
Beiträge:
14
Bin mittlerweile seit 2007 dabei, und ganz ehrlich... es wird langsam mühsam.

Parkplätze: WTF!? Ein paar Einweiser winken mich einfach weiter... und dann ist da niemand mehr. Also auf gut Glück selbst einen Platz suchen.
Ich mein, dass die Parkplatzeinweisung noch nie wirklich gut war, weiss ich als Nova-Veteran... aber wer is denn auf die Schnapsidee gekommen, Autos hintereinander, statt nebeneinander zu reihen? Hab etliche "Dreierreihen" gesehen, wo die Leute in der Mitte einfach zugeparkt waren. Sowas geht absolut gar nicht, nicht nach so vielen Jahren Erfahrung und bei einem Festival dieser Größenordnung.

Gepäckkontrollen: Ich find die Regeln persönlich ja unnötig streng (insbesondere im Bezug auf Campingkocher), aber wenn es sie gibt, sollten sie auch umgesetzt werden. In unserer gesamten Gruppe wurde absolut niemand gefilzt beim Eingang zum Campinggelände.

Green Camping: Nochmal WTF!? Mittwoch mittags, zur Hauptanreisezeit, steht dort ein einsamer Hansl, der auf einer zig Seiten langen, ausgedruckten, nach Emailadressen sortierten Namensliste kontrolliert, ob man auch angemeldet ist. Wartezeiten von über drei Stunden sind nicht einmal übertrieben. Dafür, dass der Typ am Eingang dann eh jeden zweiten auch ohne Bandl durchlässt.
Auf die - bewusst freundlich gestellte - Nachfrage bei einem "orangenen" Security, ob man da nicht eine zweite Person hinstellen könnte, bin ich nur angeschnauzt worden. Sorry, aber das geht gar nicht. Stellt's doch nächstes Jahr 1-2 Leute mehr hin, oder gebts dem Typen einen Laptop/Tablet.

Security: Wie jedes Jahr sehr oft uninformiert, unmotiviert, unfreundlich.

Cashless: Eure Mitarbeiter zocken Leute nach der Reihe ab. Hab beim Zurückgeben meinen Kartenpfand auch auf Nachfrage nicht ausbezahlt bekommen, und da war ich anscheinend bei weitem nicht der einzige.

Preise: Ich weiss, dafür kann der Veranstalter nur begrenzt was... aber die Preise sind echt heftig. Getränke sind zwar teuer, aber für Festivals noch im Rahmen... Essen ist einfach frech mittlerweile.

Sanitär: Stellt's doch am Campingplatz zu den normalen Dixies auch ein Pissoir dazu, bitte.

Line Up: Ich weiss, das Nova war noch nie ein "reines" Rock Festival, aber come on... die Red Stage am Freitag war echt daneben. Und bitte, lasst's doch den Late Night Act nicht am letzten Abend auftreten.

Band: Auch wenn das mein kleinstes Problem ist, aber bei dem Ticketpreis muss nicht daran auch noch gespart werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Uebersetzung von phpBB.de